Luftdichtheit und Feuchteschutz in verschiedenen Klimazonen (Englisch)

Donnerstag, 8. März 2018, 9:00 - 13:00 Uhr

MOC Veranstaltungscenter, Lilienthalallee 40, 80939 München
Raum C120 (1. OG)

Im Vordergrund stehen die Bedeutung des luftdichten Konstruierens, insbesondere die Einflüsse auf den Energieverbrauch und Feuchteschutz unter unterschiedlichen klimatischen Bedingungen. Dabei werden die Studienergebnisse des Passivhaus Instituts in verschieden Klimazonen zusammengefasst.

Des Weiteren präsentieren wir das hygrische Verhalten typischer Wandaufbauten unter der Herausforderung verschiedener hygrothermischer Simulationen und deren adäquate Ergebnis-Interpretation.

Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps, welche Ansätze in welchen Klimazonen funktionieren und bekommen Antworten auf offene Fragen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Preise

Preis für Tagungsteilnehmer
Regulärer Preis

290 €
350 €

Mitglieder der IG Passivhaus Deutschland / Passivhaus Austria / iPHA und Partner erhalten einen Rabatt von 30 €

Fortbildungspunkte

Für die Teilnahme an diesem Workshop werden von verschiedenen Organisationen Fortbildungspunkte vergeben.